...auf der Suche nach der verlorenen Sommersprosse

  • 1. Herzlich Willkommen bei Erwin und Rosi auf der Suche nach der verlorenen Sommersprosse
  • 2. Der Hintergrund: Gesundheitslehre mit Spaß an der Bewegung verbinden

Kinder brauchen mehr Bewegung und gesunde Ernährung

illu_9783551250100_cover_k_1.jpgZu den größten gesundheitspolitischen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte zählen die Prävention von Fehlernährung, Bewegungsmangel und Übergewicht als Auslöser der damit zusammenhängenden Volkskrankheiten.

Der Gesundheitszustand von Kindern und Jugendlichen ist alarmierend. Nach den Ergebnissen der Weltgesundheitsbehörde WHO nimmt die Altersdiabetes im Kindesalter zu. Zwei Drittel der 10- bis 17 jährigen hatte bereits mit Rückenproblemen zu kämpfen. 15 % der Kinder zwischen drei und siebzehn Jahren sind übergewichtig, 6% sogar krankhaft. Eine aktuelle Studie zeigt, dass rund 30% der Schüler ohne Frühstück das Haus verlässt.

Ergebnisse der Studie „Schnecke-Bildung braucht Gesundheit“ des Hessischen Kultusministeriums 2007-2012 belegen, dass zwei Drittel aller Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren Schwierigkeiten im Gleichgewicht zeigen. Schülerinnen und Schüler mit Schwierigkeiten im Gleichgewicht erzielten deutlich schlechtere Noten in den Fächern Deutsch, Mathe und Sport als Schülerinnen und Schüler mit gutem Gleichgewicht.

Die repräsentative Elefanten-Kindergesundheitsstudie des Instituts für Sozialforschung Prokids und des Deutschen Kinderschutzbundes DKSB kamen darüber hinaus zu dem Ergebnis, dass sich jedes dritte Kind in der Schule gestresst fühlt; insbesondere aber Zweit- und Drittklässler unter Stress leiden.

Damit sich Knochen, Muskeln, das Herz-Kreislaufsystem, das Gehirn und auch soziale Kompetenzen optimal entwickeln können, brauchen Kinder vielfältige Bewegungsreize. Die Bedeutung spielerischer Bewegungsangebote bereits in Kindergärten und Grundschulen kann daher gar nicht hoch genug eingeschätzt werden! Sie fördern gleichermaßen die soziale, emotionale, sprachliche, motorische und kognitive Entwicklung des Kindes.

Über die dg-Stiftung

Die Dietrich Grönemeyer Stiftung gGmbH für Prävention und Gesundheitsförderung wurde im Mai 2007 von Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer ins Leben gerufen.

Ziele sind die Förderung der Kindergesundheit und die Etablierung von Gesundheitsunterricht in Schulen, aber auch weitere Projekte im Bereich der Prävention und Rehabilitation.

Der Arzt und Autor engagiert sich seit Jahren dafür, Kindern mehr Wissen über den eigenen Körper, seine Funktionen, gesunde Ernährung und die Verbindung von Körper, Seele und Geist zu vermitteln.

Informationen unter:

www.dg-stiftung.de

Warum unterstützt die dg-Stiftung das Projekt

Die dg-Stiftung setzt sich seit ihrer Gründung für mehr Bewegung und der Bildung eines ganzheitlichen Gesundheitsbewusstseins von Kindern in Schulen und Kindergärten ein.

Dieses Projekt verbindet Bewegung, Bildung von Körperbewusstsein und Vermittlung von Lebensfreude zu einer unterhaltsamen und nachhaltigen Aufführung.

Gleichzeitig werden die hohen Qualitätsmaßstäbe erfüllt, die die dg-Stiftung an Projekte im pädagogischen Bereich hat.

Unser Ensemble

darsteller.jpg

Fotoalben